Startseite > Redewendungen > Er hat einen Kater


Interesse am Bild? Beachte FAQ !
Bild separat? Klick auf das Bild!
Als Grußkarte versenden?


Keywords:
Er hat einen Kater
alkohol charakter durchzecht folge fühlen getrunken jammer katzen leiden nachwirkung nächte rausch schlecht verkürzung

Quelle: funmail*

Redewendung:

Er hat einen Kater.

Erklärung:

Sich schlecht fühlen, weil man zuvor zu viel Alkohol getrunken hat; an den Folgen des Rausches leiden.

Ursprung:

Wer einen Kater hat, spürt die Folgen eines starken Rausches. Der "Kater" ist hier die Verkürzung von "Katzenjammer", was eigentlich "Kotzenjammer" hieß und die Nachwirkung durchzechter Nächte besser charakterisierte.
Quelle: Info funmail

Kommentator Info
E-Mail *
Kommentar *
Bitte Code eingeben!*
codegrafik
* Pflichtfelder
 

Strunz:
Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) hat sich schon vor Jahren auf Spurensuche begeben und Theorien zur Herkunft der Redewendung zusammengetragen. Eine besagt, dass der Ausdruck *Kater* vom Wort *Katarrh* stamme - womit weder das Haustier noch der Ausrichter der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 gemeint sind, sondern eine Entzündung der Schleimhäute, die dann wie beim Kater geschwollen sind. Dass aus *Katarrh* letztlich *Kater* wurde, ist laut den Verfechtern dieser Theorie auf den sächsischen Dialekt zurückzuführen. Gefunden in: faz.net


Die Erklärungen zu den Redewendungen wurden mit freundlicher
Genehmigung vom Redensarten-Index übernommen.
W3C HTML 4.01 √ | W3C CSS √ | Letzte Aktualisierung am 01.01.2018
Datenschutz | Impressum | Copyright © 2003 - 2020 by Uli Designs | Kontakt
Diese Seite wurde in 0.09 Sekunden geladen
Besucher: 311763 | Online: 01 | Seitenaufrufe: 515323