Startseite > Redewendungen > Jemanden über den Tisch ziehen


Interesse am Bild? Beachte FAQ !
Bild separat? Klick auf das Bild!
Als Grußkarte versenden?


Keywords:
Jemanden über den Tisch ziehen
ausnutzen bayerischen benachteiligen berlin fingerhakeln gebirge gegenüber gegner grünen jemanden kontrahenten königstraum landesausstellung mittelfingern mythos männer nationalsport präsentiert sitzen unaufmerksamkeit unwissenheit vergnügen wald wirtshaus woche übervorteilen

Quellen: bayerische-staatszeitung.de geo.de

Redewendung:

Jemanden über den Tisch ziehen.

Erklärung:

Jemanden übervorteilen / benachteiligen; jemandes Unwissenheit / Unaufmerksamkeit ausnutzen.

Ursprung:

Diese Redewendung stammt aus dem bayerischen Raum, und geht auf das „Fingerhakeln” zurück. Fingerhakeln ist eine Art Kraftsport. Die Gegner sitzen sich gegenüber und haken sich mit den Mittelfingern gegenseitig ineinander. Dann versuchen sie, den Kontrahenten zu sich herüber, also über den Tisch, zu ziehen.
Quelle: Info GEOlino

Hintergrund:

Übern Tisch ziehen in Berlin
Auf der Grünen Woche präsentiert sich Bayern mit seiner diesjährigen Landesausstellung „Wald, Gebirg und Königstraum - Mythos Bayern” Fingerhakeln gilt als „die” bayerische Sportart überhaupt. Ab den 1950er-Jahren hat sich das gelegentliche Vergnügen der Männer im Wirtshaus die Kräfte zu messen, zu einem bayerischen Nationalsport entwickelt.
Quelle: Info BSZ vom 16.01.2018

Kommentator Info
E-Mail *
Kommentar *
Bitte Code eingeben!*
codegrafik
* Pflichtfelder
 


Die Erklärungen zu den Redewendungen wurden mit freundlicher
Genehmigung vom Redensarten-Index übernommen.
W3C HTML 4.01 √ | W3C CSS √ | Letzte Aktualisierung am 17.01.2019
Datenschutz | Impressum | Copyright © 2003 - 2019 by Uli Designs | Kontakt
Diese Seite wurde in 0.03 Sekunden geladen