Startseite > Redewendungen > Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ...


Interesse am Bild? Beachte FAQ !
Bild separat? Klick auf das Bild! Als Grußkarte versenden?


Keywords:
Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr als
besucher bezeichnung bibel deutung gottes händler jerusalems leichter reich seiteneingängen sicherheitsgründen stadttoren

Redewendung:

Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ...

Erklärung:

Das ist unmöglich!

Ursprung:

Stammt aus der Bibel (Mt 19,24; Mk 10,25; Lk 18,25): „Es ist leichter, dass ein Kamel durch ein Nadelöhr gehe, als dass ein Reicher ins Reich Gottes komme”.
Nach einer Deutung ist die Bezeichnung „Nadelöhr” auf die Seiteneingänge in den Stadttoren Jerusalems zurückzuführen. Diese wurden wegen der umständlichen Handhabung und aus Sicherheitsgründen nur selten geöffnet. Besucher und Händler wurden stattdessen über die kleineren seitlichen Nebeneingänge abgefertigt, die „Nadelöhr” genannt wurden.

Kommentator Info
E-Mail *
Kommentar *
Bitte Code eingeben!* Sicherheitscode als Sprachdatei ausgeben codegrafik
* Pflichtfelder  

M. Taktikos:
Sowohl gimel (Kamel bzw. Zahl 3) als auch kuph (Nadelöhr bzw. Zahl 100) sind Teil des hebräischen bzw. aramäischen Alphabets. Möglicherweise soll die Redewendung besagen: so wie die 3 die 100 nicht teilen kann, also etwas Unmögliches

Alles-und-Umsonst.de - Verschenken macht Spaß!

Die Erklärungen zu den Redewendungen wurden mit freundlicher
Genehmigung vom Redensarten-Index übernommen.
W3C HTML 4.01 √ | W3C CSS √ | Letzte Aktualisierung am 23.03.2014
Datenschutz | Impressum | Copyright © 2003 - 2017 by Uli Designs | Kontakt
Diese Seite wurde in 0.03 Sekunden geladen