Startseite > Redewendungen > Jedes Wort auf die Goldwaage legen


Interesse am Bild? Beachte FAQ !
Bild separat? Klick auf das Bild! Als Grußkarte versenden?


Keywords:
Jedes Wort auf Goldwaage legen
antike aussage bedeutung beimessen bibelstelle bundesinnenminister redensart rhetorik schärfere sicherheitsgesetze silber terrorabwehr umgangssprache vorschläge übersetzt

Quellen: marcus_tullius_cicero sirach martin_luther wolfgang_schäuble

Redewendung:

Jedes Wort auf die Goldwaage legen.

Erklärung:

Einer Aussage eine sehr hohe Bedeutung beimessen.

Ursprung:

Die Redensart findet sich bereits seit der Antike in der Rhetorik, wo sie von Varro und Cicero gebraucht wurde. Luther hat eine Bibelstelle (Sirach 21,27,28,29) mit der Wendung übersetzt: „Du wägest dein Gold und Silber ein; warum wägest Du nicht auch Deine Worte auf der Goldwaage?” Diese Stelle hat entscheidend zum Eindringen der Redensart in die Umgangssprache beigetragen, in der sie seit dem 16. Jh. oft gebraucht wird.

Hintergrund:

Vorschläge über schärfere Sicherheitsgesetze zur Terrorabwehr von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU).

Kommentator Info
E-Mail *
Kommentar *
Bitte Code eingeben!* Sicherheitscode als Sprachdatei ausgeben codegrafik
* Pflichtfelder  

Alles-und-Umsonst.de - Verschenken macht Spaß!

Die Erklärungen zu den Redewendungen wurden mit freundlicher
Genehmigung vom Redensarten-Index übernommen.
W3C HTML 4.01 √ | W3C CSS √ | Letzte Aktualisierung am 26.02.2017
Datenschutz | Impressum | Copyright © 2003 - 2017 by Uli Designs | Kontakt
Diese Seite wurde in 0.02 Sekunden geladen