Startseite > Redewendungen > Jemandem bläst der Wind ins Gesicht


Interesse am Bild? Beachte FAQ !
Bild separat? Klick auf das Bild! Als Grußkarte versenden?


Keywords:
Jemandem bläst Wind ins Gesicht
2006 angegriffen beiden bush demokraten errungen george kritisiert kämpfen mehrheit parlamentskammern usa widrigkeiten

Redewendung:

Jemandem bläst der Wind ins Gesicht.

Erklärung:

Jemand hat mit Widrigkeiten zu kämpfen; jemand wird angegriffen / kritisiert.

Ursprung:

Umgangssprachlich

Ich habe noch keinen Hinweis auf die Herkunft dieser Redewendung gefunden, falls Ihnen dazu etwas bekannt ist würde ich mich über eine Nachricht freuen.
Hier finden Sie alle Redewendungen, bei denen mir der Ursprung unbekannt ist.

Hintergrund:

Die Demokraten in den USA haben 2006 in beiden Parlamentskammern die Mehrheit errungen,
nun bläst George W. Bush der Wind ins Gesicht.

Kommentator Info
E-Mail *
Kommentar *
Bitte Code eingeben!*
Sicherheitscode als Sprachdatei ausgeben
codegrafik
* Pflichtfelder
 

www.urlaubswerk.de

Die Erklärungen zu den Redewendungen wurden mit freundlicher
Genehmigung vom Redensarten-Index übernommen.
W3C HTML 4.01 √ | W3C CSS √ | Letzte Aktualisierung am 26.02.2017
Datenschutz | Impressum | Copyright © 2003 - 2017 by Uli Designs | Kontakt
Diese Seite wurde in 0.02 Sekunden geladen