Startseite > Redewendungen > Sich in Schale schmeißen


Interesse am Bild? Beachte FAQ !
Bild separat? Klick auf das Bild! Als Grußkarte versenden?


Keywords:
Sich Schale schmeißen
1000 abgewogen anziehen beeinflussen begebenheit berühmten beschreibt besiegten besonders brennus einsetzt elegant entscheidung falschen festlich forderten fähigkeiten gallier geht gewichten gold gut hohen höhnisch kleiden pfund römer schwert tribut victis waagschale wahre wehe worte zurück

Redewendung:

Sich in Schale schmeißen/werfen.

Erklärung:

Sich besonders gut kleiden; sich elegant / festlich anziehen.

Ursprung:

Geht auf eine wahre Begebenheit zurück: Als die Gallier 387 n. Chr. die Römer besiegten, forderten sie einen hohen Tribut. Die Römer beschwerten sich, dass die Gallier die geforderten 1000 Pfund Gold mit falschen Gewichten abgewogen haben sollen. Gallierkönig Brennus warf höhnisch auch noch sein Schwert in die Waagschale. Dazu sprach er die berühmten Worte: »væ victis« (Wehe den Besiegten).
Heute beschreibt das Wort jemanden, der all seine Fähigkeiten einsetzt, um eine Entscheidung zu beeinflussen.

Kommentator Info
E-Mail *
Kommentar *
Bitte Code eingeben!*
Sicherheitscode als Sprachdatei ausgeben
codegrafik
* Pflichtfelder
 

Ev´s Bildershop

Die Erklärungen zu den Redewendungen wurden mit freundlicher
Genehmigung vom Redensarten-Index übernommen.
W3C HTML 4.01 √ | W3C CSS √ | Letzte Aktualisierung am 26.02.2017
Datenschutz | Impressum | Copyright © 2003 - 2017 by Uli Designs | Kontakt
Diese Seite wurde in 0.03 Sekunden geladen