Startseite > Redewendungen > Jemandem Brief und Siegel geben


Bildquellen: Bildburg GIF Motions, Brief
Interesse am Bild? Beachte FAQ !
Bild separat? Klick auf das Bild! Als Grußkarte versenden?


Keywords:
Jemandem Brief Siegel geben
baden-württemberg benjamin ehen eindringlich gebirge geld geschick herr hügel jeremia jerusalem judas kaufen lande paar prophet scheiden städten verbürgen versichern zeugen Äcker

Quellen: jeremia www.die-bibel.de www.stuttgarter-zeitung.de

Redewendung:

Jemandem Brief und Siegel geben.

Erklärung:

Jemandem etwas eindringlich versichern; sich verbürgen.

Ursprung:

Man wird Äcker um Geld kaufen und verbriefen, versiegeln und Zeugen dazu nehmen im Lande Benjamin und um Jerusalem her und in den Städten Judas, in den Städten auf dem Gebirge, in den Städten des Hügellandes und in den Städten des Südlandes; denn ich will ihr Geschick wenden, spricht der HERR.
Quelle: DER PROPHET JEREMIA (32,44)

Hintergrund:

Weniger Paare lassen sich scheiden
Im vergangenen Jahr sind in Baden-Württemberg demnach insgesamt 20328 Ehen mit Brief und Siegel beendet worden.
Quelle: Stuttgarter-Zeitung

Kommentator Info
E-Mail *
Kommentar *
Bitte Code eingeben!* Sicherheitscode als Sprachdatei ausgeben codegrafik
* Pflichtfelder  

Ev´s Bildershop

Die Erklärungen zu den Redewendungen wurden mit freundlicher
Genehmigung vom Redensarten-Index übernommen.
W3C HTML 4.01 √ | W3C CSS √ | Letzte Aktualisierung am 14.03.2017
Datenschutz | Impressum | Copyright © 2003 - 2017 by Uli Designs | Kontakt
Diese Seite wurde in 0.04 Sekunden geladen