Startseite > Redewendungen > Rutsch mir doch den Buckel runter!


Interesse am Bild? Beachte FAQ !
Bild separat? Klick auf das Bild! Als Grußkarte versenden?


Keywords:
Rutsch mir doch Buckel runter
berühmte beschlag christliche gegners kämpfe mittelalter nächstenliebe ruhe rundliche rücken schildes soldaten spezifischen tote verwundete werte

Quelle: www.focus.de

Redewendung:

Rutsch mir doch den Buckel runter!

Erklärung:

Lass mich in Ruhe! Das interessiert mich nicht!.

Ursprung:

Als *Buckel* wurde im Mittelalter der rundliche Beschlag in der Mitte des Schildes verstanden. Die Redensart kann so interpretiert werden, dass während der Kämpfe verwundete oder tote Soldaten an der Rundung des Schildes des Gegners hinunterrutschten. Erst im 15. Jahrhundert nahm das Wort die heute geläufige Bedeutung (Rücken) an.

Hintergrund:

Christliche Nächstenliebe ganz Live. So sieht sie also aus die berühmte christliche Nächstenliebe: Teilst du nicht meine ganz genau spezifischen Werte, dann kannst du mir den Buckel runter rutschen!
Quelle: Focus vom 02.02.2014

Kommentator Info
E-Mail *
Kommentar *
Bitte Code eingeben!*
Sicherheitscode als Sprachdatei ausgeben
codegrafik
* Pflichtfelder
 

www.urlaubswerk.de

Die Erklärungen zu den Redewendungen wurden mit freundlicher
Genehmigung vom Redensarten-Index übernommen.
W3C HTML 4.01 √ | W3C CSS √ | Letzte Aktualisierung am 27.02.2017
Datenschutz | Impressum | Copyright © 2003 - 2017 by Uli Designs | Kontakt
Diese Seite wurde in 0.03 Sekunden geladen