Startseite > Redewendungen > Gegen den Strom schwimmen


Interesse am Bild? Beachte FAQ !
Bild separat? Klick auf das Bild!
Als Grußkarte versenden?


Keywords:
Gegen Strom schwimmen
adversas aktien anleger aquas contrarian experten individualit ire kauf mehrheit meinung natator nonkonformistische opposition positiv pugnat stultus unangepasst verhalten vertreten

Quellen: naso sirach finanzen100

Redewendung:

Gegen den Strom schwimmen.

Erklärung:

Sich unangepasst verhalten; eine andere Meinung vertreten als die Mehrheit; in Opposition zur Mehrheit stehen.

Ursprung:

Schon in Sirach 4, 31 heißt es warnend: „Strebe nicht wider den Strom!”, und Ovid nennt denjenigen töricht, der es versucht: „Stultus pugnat in adversas ire natator aquas”. Erst in neuerer Zeit wird das Schwimmen gegen den Strom positiv als nonkonformistische Individualität gedeutet.

Hintergrund:

Wo man derzeit auch hinschaut: Allerortens empfehlen Experten den Kauf von Aktien. Doch wenn alle einer Meinung sind, dann sollten Anleger hellhörig werden. In diesem Fall kann es sich lohnen, gegen den Strom zu schwimmen. Warum die „Contrarian”-Strategie Erfolg verspricht - und wo Gefahren lauern.
Quelle: Info www.finanzen100.de

Kommentator Info
E-Mail *
Kommentar *
Bitte Code eingeben!*
codegrafik
* Pflichtfelder
 

Strunz:
Wenn sich nicht einige gegen den Strom stellen, gehen alle den Bach runter.
KarlHeinz Karius (*1935), Urheber, Mensch und Werbeberater
Quelle: Aphorismen


Die Erklärungen zu den Redewendungen wurden mit freundlicher
Genehmigung vom Redensarten-Index übernommen.
W3C HTML 4.01 √ | W3C CSS √ | Letzte Aktualisierung am 28.09.2018
Datenschutz | Impressum | Copyright © 2003 - 2018 by Uli Designs | Kontakt
Diese Seite wurde in 0.02 Sekunden geladen