Startseite > Redewendungen > Wes Brot ich ess, des Lied ich sing


Interesse am Bild? Beachte FAQ ! Nationalhymne
Bild separat? Klick auf das Bild! Als Grußkarte versenden?


Keywords:
Wes Brot ich ess Lied ich sing
bezahlt boateng deutschlandliedes fürsten gomez grafen heldentaten herrscher hof interessen khedira lieder meinung minnesänger mundbewegung podolski priesen spielern vertrete özil

Redewendung:

Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.

Erklärung:

Wer mich bezahlt, dessen Meinung / Interessen vertrete ich auch.

Ursprung:

Früher mussten Minnesänger von Hof zu Hof ziehen um Lieder zu singen, die einen Herrscher, einen Grafen, einen Fürsten priesen und Geschichten von seinen Heldentaten erzählten.
Quelle: SWR

Hintergrund:

„Bei unseren Spielern Boateng, Özil, Podolski, Khedira und Gomez war offensichtlich, dass sie den Text unseres Deutschlandliedes sicher nicht kannten, da bei keinem eine Mundbewegung oder sonstige mentale Regung ersichtlich war”.
Quelle: Badische_Zeitung

Kommentator Info
E-Mail *
Kommentar *
Bitte Code eingeben!*
Sicherheitscode als Sprachdatei ausgeben
codegrafik
* Pflichtfelder
 

scout:
Warum sollte die ausländischen Spieler das Deutschlandlied interessieren, wenn es schon die deutschen nicht interessiert. Die drehen ihren Hals auch nur nach der Fahne des Geldes.

Ev´s Bildershop

Die Erklärungen zu den Redewendungen wurden mit freundlicher
Genehmigung vom Redensarten-Index übernommen.
W3C HTML 4.01 √ | W3C CSS √ | Letzte Aktualisierung am 27.02.2017
Datenschutz | Impressum | Copyright © 2003 - 2017 by Uli Designs | Kontakt
Diese Seite wurde in 0.03 Sekunden geladen