Startseite > Redewendungen > Jemanden am Kanthaken nehmen


Interesse am Bild? Beachte FAQ !
Bild separat? Klick auf das Bild! Als Grußkarte versenden?


Keywords:
Jemanden beim Kanthaken nehmen kriegen
17 balken baumstämmen bewegen deutschland eisenhaken jahrhundert stange wenden

Redewendung:

Jemanden am / beim Kanthaken nehmen / kriegen.

Erklärung:

Jemanden erwischen / packen / verantwortlich machen.

Ursprung:

Der Kanthaken ist eine Stange mit Eisenhaken zum Bewegen und Wenden von Balken oder Baumstämmen.
Die Redewendung entstand wahrscheinlich im 17. Jahrhundert in Deutschland und bringt zum Ausdruck, dass man jemanden nicht entwischen lässt.

Kommentator Info
E-Mail *
Kommentar *
Bitte Code eingeben!*
Sicherheitscode als Sprachdatei ausgeben
codegrafik
* Pflichtfelder
 

Katja:
Ach, das Ding heißt doch Kanthaken. Jedenfalls sollen wir da unsere Dame nicht mehr runter lassen.

Alles-und-Umsonst.de - Verschenken macht Spaß!

Die Erklärungen zu den Redewendungen wurden mit freundlicher
Genehmigung vom Redensarten-Index übernommen.
W3C HTML 4.01 √ | W3C CSS √ | Letzte Aktualisierung am 27.02.2017
Datenschutz | Impressum | Copyright © 2003 - 2017 by Uli Designs | Kontakt
Diese Seite wurde in 0.03 Sekunden geladen