Startseite > Redewendungen > Ein Auge zudrücken


Interesse am Bild? Beachte FAQ !
Bild separat? Klick auf das Bild! Als Grußkarte versenden?


Keywords:
Ein Auge zudrücken
abukir befehl beschuss blind dänische englischen erfolg erklärte eye flotte forts frankreich hyde jahre jemandem kanonen kopenhagen legende lord machtgefüge nachsehen napoleonische nationalhelden nelson parker plötzlich rückzug schlacht setzen sir später strafe tat teleskop tolerieren turning unterrichtet vereinbarte verloren vernichtet verschoben verzichten vorgelagerten zeichen zugeschrieben

Redewendung:

Ein Auge zudrücken.

Erklärung:

Jemandem eine Tat nachsehen; etwas tolerieren; auf Strafe verzichten.

Ursprung:

Aus dem Englischen. „Turning a blind eye” ist eine Redewendung, deren Ursprung dem englischen Nationalhelden Lord Nelson zugeschrieben wird. Nelson hatte vor Abukir ein Auge verloren. Drei Jahre später, 1801, mitten in der Schlacht vor Kopenhagen und unter Beschuss der Kanonen von den vorgelagerten Forts, glaubte Sir Hyde Parker, der den Oberbefehl hatte, plötzlich nicht mehr an den Erfolg. Er ließ das vereinbarte Zeichen setzen, das den Befehl zum Rückzug gab. Nelson wurde davon unterrichtet, setzte sein Teleskop vor sein blindes Auge und erklärte, dass er das Zeichen nicht sehen könne. Also ging die Schlacht weiter. Die Engländer gewannen. Die dänische Flotte wurde vernichtet und damit das Machtgefüge gegen das napoleonische Frankreich zugunsten Englands verschoben. Die Legende vom Ursprung der Redewendung weist auch auf den Erfolg des „turning a blind eye” in der Machtausübung.

Kommentator Info
E-Mail *
Kommentar *
Bitte Code eingeben!*
Sicherheitscode als Sprachdatei ausgeben
codegrafik
* Pflichtfelder
 

Nisha:
cooler spruch - cooles pic!! hast ins schwarze getroffen

top danke:
Es hat mir geholfen, weil ich muss über Redewendungen eine Schularbeit schreiben, danke.

Myriam:
Soviel ich weiß, hat Admiral Nelson sein Auge auf Korsika verloren
Admin:
So ist das halt im WWW, der eine findet das, der andere etwas anderes.
Eine erneute Recherche ergab, dass er sein Auge tatsächlich 1795 vor Calvi auf Korsika verlor. Die Anekdote ereignete sich als sechs Jahre später vor Kopenhagen.
Danke für den Hinweis.

toll:
Danke! Ich musste darüber eine Hausaufgabe machen.

Ev´s Bildershop

Die Erklärungen zu den Redewendungen wurden mit freundlicher
Genehmigung vom Redensarten-Index übernommen.
W3C HTML 4.01 √ | W3C CSS √ | Letzte Aktualisierung am 26.02.2017
Datenschutz | Impressum | Copyright © 2003 - 2017 by Uli Designs | Kontakt
Diese Seite wurde in 0.04 Sekunden geladen