Startseite > Redewendungen > Er hat die Arschkarte gezogen


Interesse am Bild? Beachte FAQ !
Bild separat? Klick auf das Bild! Als Grußkarte versenden?


Keywords:
Er hat Arschkarte gezogen
alter aufgaben ausdruck betraut brusttasche bürger deutschen durchgesetzt erkennen farbfernsehen finanzminister fußball gelbe geld gesundheit gesäßtasche haben hause jahrzehnten medien pech peer pflege reaktion rote schiedsrichter sein sparkurs steinbrück unangenehmsten urlaubsreisen vergeben verlierer verzichten vollständig zeit zuschauer

Quelle: wikipedia.org

Redewendung:

Er hat die Arschkarte gezogen.

Erklärung:

Pech haben; Verlierer sein.

Ursprung:

Wenn man mit der unangenehmsten von allen Aufgaben betraut wird, hat man die Arschkarte gezogen.
Nach Wikipedia kommt der Ausdruck aus dem Fußball, und zwar aus der Zeit, bevor sich das Farbfernsehen vollständig durchgesetzt hatte. Damit die Zuschauer zu Hause erkennen konnten, ob eine gelbe Karte oder eine rote Karte vergeben wurde, trug der Schiedsrichter die gelbe Karte in der Brusttasche und die rote Karte in der Gesäßtasche (Arschtasche).

Hintergrund:

Peer Steinbrück schwört die Bürger auf den Sparkurs ein. In den „nächsten Jahrzehnten” müsse mehr Geld für Alter, Gesundheit und Pflege aufgebracht werden, kündigte der Finanzminister an. Notfalls müssten die Deutschen künftig auf Urlaubsreisen verzichten.
Die Reaktion in den Medien zeigt, er wird wohl immer der Verlierer sein.

Kommentator Info
E-Mail *
Kommentar *
Bitte Code eingeben!*
Sicherheitscode als Sprachdatei ausgeben
codegrafik
* Pflichtfelder
 

Michael P.:
Die Erklärung ist nicht stimmig, da schon 1967 das Farbfernsehen eingeführt wurde. (In Deutschland). Gelbe und Rote Karten gibt es erst seit 1970!

Admin:
Danke an Michael P.
Ich habe erneut bei Wikipedia recherchiert und folgende Erklärung gefunden:
Zur Herkunft der Redewendung gibt es nur Vermutungen. So ließe sie sich von der ab 1970 eingeführten Roten Karte beim Fußball ableiten. Um Verwechslungen zu vermeiden, bewahren Fußballschiedsrichter häufig die Gelbe Karte in der Brusttasche, die Rote Karte dagegen in der Gesäßtasche auf. Der Spieler, dem der Schiedsrichter die Rote Karte zeigt, hätte dann *die Arschkarte bekommen*

Ev´s Bildershop

Die Erklärungen zu den Redewendungen wurden mit freundlicher
Genehmigung vom Redensarten-Index übernommen.
W3C HTML 4.01 √ | W3C CSS √ | Letzte Aktualisierung am 26.02.2017
Datenschutz | Impressum | Copyright © 2003 - 2017 by Uli Designs | Kontakt
Diese Seite wurde in 0.02 Sekunden geladen